„Holly Day & The Vacations“ sind der neue Stern am Wüstenhimmel und das Ehrlichste, was die Leipziger Prärie zu bieten hat.

Die vier Outlaws befreien den Country aus seinem weichgespülten Pop-Käfig und führen ihn zurück zu seinen Wurzeln. Die Zäune der Musikindustrie reiten sie ebenso spielerisch nieder, wie sie das Publikum vor sich her treiben. Stampfende Beats verbinden sich dabei mit Punk-Attitüde, Rockabilly findet sich neben traditionellem Blues und der Jazz zeigt sein Gesicht aus einer Zeit, als es noch ungewaschen war. Ihr Sound ist kompromisslos wie eine Dampflok, straight wie ein Bahngleis und so gesetzlos wie der Wilden Westen selbst.

Für die Vacations gibt es am Ende nur eine Autorität:
sie halten die Steigbügel für die kraftvolle Stimme von Sängerin Holly Day – denn jede Gang ist letztendlich nur so viel Kopfgeld wert wie ihre Anführerin.

Howdy!

„Holly Day & The Vacations“ are the new stars in the desert sky and the most honest thing the Leipzig plains has to offer.

The four outlaws liberate country music from its soft-rinsed pop cage and
lead it back to its roots. They ride down the fences of music industry as
playfully as they drive the audience in front of them. Stomping beats
combine with punk attitudes, rockabilly is found next to traditional blues
and jazz shows its face from a time when it was all rough and dirty.
Their sound is relentless like a steam engine, straight as a railway track and as lawless as the Wild West itself.

In the end there is only one authority for The Vacations: they hold on to
the powerful voice of singer Holly Day – because in the end each gang is only worth as much bounty, as its leader.

Howdy!

Menü schließen